Rauchlesen


Die seltene Kunst des Rauchlesens.

Schon vor der Antike haben die alten Mystiker und Wahrsager diese Deutungskunst entwickelt und für Jahrhunderte mit sehr großem Erfolg sowie spektakulären Ergebnissen praktiziert. Dabei wurde die Kunst des Rauchlesens streng geheim gehalten und verschlüsselt. Nur wenigen Auserwählten wurde diese Fertigkeit beigebracht.

Heute ist die seltene Kunst des Rauchlesens ebenso entschlüsselt, wie die Kunst des Kartenlegens oder des Kaffeesatzlesens. Der Grund, weshalb es sich beim Rauchlesen um eine bisher noch weitgehend unbekannte Methode des Deutens handelt, liegt in der Methodik begründet.

Das Rauchlesen erfordert eine Vertiefung in die universale mystische Lebensart, absolute Konzentration sowie eine intensive und über viele Jahre andauernde Ausbildung. Die alten Mystiker haben immer deutlich gesagt: Nur wer die Wahrheit spricht und seine Bestimmung gefunden hat, kann den Rauch deuten.

Emanuell Charis erlernte 8 Jahre lang die Kunst des Rauchlesens, um hieraus die Zukunft deuten und die vielen Rätsel, die er in sich birgt, entschlüsseln zu können. Zusätzlich schuf Emanuell Charis seine eigene Art Rauch zu entwickeln – dabei wird handgemachter Weihrauch verbrannt, den er zuvor direkt aus einem Kloster bezieht, um sicher zu stellen, dass dieser für das Deuten geeignet ist.

Seine mehrjährige Erfahrung und die vielen positiven Rückmeldungen geben ihm das Recht, ohne Bedenken diese Deutungsart, die absolut beste Ergebnisse liefert, zum wohle des Klienten zu praktizieren.


                                               TV Sendung Welt der Wunder Schau dich schlau.


Das Rauchlesen ist eine hohe und selten angebotene Wahrsagekunst, die aus dem östlichen Mittelmeerraum stamm.

Emanuell Charis